head1.jpghead3.jpghead5.jpghead6.jpghead8.jpghead9.jpg

Merlin 2014

 


13.07.14

Ich weiß nicht wirklich wie ich es schreiben soll. Merlin war mein absoluter Traumhund, verlässlich, stark und souverän in jeder Lebenslage. Ein toller Rudelchef der mit seinen Mädels und den Welpen eine Engelsgeduld hatte. Noch vor drei Wochen hat er geholfen die Welpen von Gaya groß zu ziehen. Er war schon als junger Hund der Liebling aller Kinder. Der Tochter unserer Nachbarn hat er geholfen das Laufen zu lernen. Er hat sich immer neben sie gestellt, damit sie sich an ihm hoch ziehen konnte und ist dann Schritt für Schritt mit ihr gegangen damit sie sich an seinen Haaren festhalten und sich an ihm abstützen kann. Merlin war ein genialer Rettungshund auf den ich mich immer verlassen konnte. Er ist wie ein Panzer durch das dichteste Gestrüpp gelaufen um die Menschen zu finden. Merlin wollte nie aufgeben, er hat sich immer durchgekämpft bis er gefunden hat. Merlin ließ sich durch nichts und niemanden beeindrucken, alle anderen Hunde haben ihn beim ersten Anblick als Chef akzeptiert. Seit letztem Jahr war er als Rettungshund in Rente, aber nicht weil er nicht mehr konnte oder wollte, sondern weil wir mit der Staffelarbeit aufgehört haben. Seit dem habe ich mit ihm Suchspielchen und etwas Unterordnung gearbeitet um ihn zu beschäftigen - auch davon  war er begeistert.

Merlin war trotz seiner ernsthaften Art gleichzeitig ein Charmeur und ein Clown. Sobald das Auto offen stand ist er rein und hat nach seinem Ball gesucht. Und er hat ihn immer gefunden und auch aus der letzten Ecke heraus gekramt.

Merlin gehörte absolut noch nicht zum alten Eisen, bis auf ein bisschen humpeln ab und zu wegen einer alten Knieverletzung war er noch topfit. Wir waren letzte Woche noch schwimmen, Merlin hatte eine super Kontition. Am Samstag Abend war ich mit Merlin, Gaya und Raven joggen. Merlin ist munter vorweg gelaufen und hatte Spaß. Er war im besten Alter, wir konnten uns blind verstehen.

Und am Sonntag morgen - ganz plötzlich und ohne dass vorher irgendetwas zu merken war: Merlin war schlapp, seine Bindehäute waren extrem blass. Ich bin sofort mit ihm zum Notdienst der Tierklinik gefahren, aber irgendwie wusste ich auf dem Weg schon, dass das meine letzte Autofahrt mit ihm sein würde.

Merlin war sehr schwach, er hat sich mir zu liebe noch ins Auto geschleppt und beim Tierarzt bis in den Behandlungsraum.
Und dann die schreckliche Diagnose: Ein Milztumor der starke innere Blutungen verursacht hat. Wir konnten nichts mehr für Merlin tun außer ihn auf seinem letzten Weg begleiten. Merlin war stark bis zur letzten Minute und ist in meinen Armen für immer von uns gegangen.

Ich kann es immer noch nicht fassen. Merlin war mein absoluter Herzenshund und ich bin mir sicher, dass ich nie wieder so einen starken und souveränen Hund haben werde.

Geliebter Merlin, komm gut auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke an und grüß all die anderen von mir

 

 

05.02.14


Unser Merlin, ein Hund auf den ich mich absolut und in jeder Lebenslage verlassen kann. Er ist mittlerweile schon fast achteinhalb Jahre alt. Das ein oder andere Zipperlein hat er zwar, lässt es sich aber möglichst nicht anmerken. Hin und wieder schmerzt seine alte Verletzung am Knie und er muss sich kurz einlaufen. Dann ist aber alles bestens. Er geht begeistert mit mir und den Hündinnen joggen. Entgegenkommende Hund lassen ihn völlig kalt, sie werden souverän ignoriert.

Der Ball ist für Merlin nach wie vor das Größte, wenn ich ihn schicke um nach einem Ball zu suchen gibt er niemals auf. Seine zweite Leidenschaft ist Wasser - egal ob es nur eine Pfütze, das Meer, ein See oder ein Bach ist.

 

Joomla templates by a4joomla