head1.jpghead3.jpghead5.jpghead6.jpghead8.jpghead9.jpg

Oktober 2011

Wir haben es nach ein paar Jahren Arbeit endlich geschafft uns mit einer kleinen Gruppe von fortgeschrittenen Mantrailern zusammen zu tun. Mit dieser Gruppe versuchen wir in regelmäßigen Abständen zusammen zu trainieren. Leider sind alle über ganz Deutschland verteilt.
Ein paar Mal im Jahr gibt Tom Middlemas aus Schottland  für uns ein Seminar.

Letzte Woche war es endlich wieder so weit.

Unsere Gruppe bestand aus vier Teams der Bayrischen Polizei, die reine Mantrailer führen, fünf Rettungshundeteams und einer Hand von Anfängerhunden.


Gaya hat so kurz nach der Aufzucht ihrer Welpen super gut gearbeitet. Sie hatte vorher nur ein paar kleine Trainings und ich war gespannt, wie sie die schwierigen langen Trails auf dem Seminar arbeiten würde. Sie hat mal wieder meine Erwartungen übertroffen und genial gearbeitet, die Pause war ihr kaum anzumerken. Leider war von Gaya gar kein brauchbares Bild dabei, da wir entweder mitten im Wald oder schon im halbdunkeln gearbeitet haben :-(

Die meisten Bilder von Gaya und mir sahen so aus:
11-10-23_067.jpg


Rüdiger und Whizzard haben natürlich auch am Seminar teilgenommen. Noch arbeiten sie bei den Junghunden und machen nur kurze Trails, aber Whizzard macht große Fortschritte und bis zum nächsten Seminar wird er sicherlich deutlich weiter sein...

11-10-23_025.jpg
Whizzard wartet ungeduldig darauf endlich den Geruchsgegenstand zu bekommen, damit er weiß wen er suchen soll. Tom ist gespannt auf die Fortschritte von Rüdiger und Whizzard seit dem letzen Seminar.

11-10-23_024.jpg
Geduld ist nicht gerade Whizzards Stärke. Er zappelt rum und wartet ungeduldig bis Rüdiger die Leine sortiert hat.

11-10-23_023.jpg
Whizzard noch am Halsband, auf der Suche nach dem Trail

11-10-23_022.jpg
Noch hat der den Trail der zum Geruchsgegenstand passenden Person nicht gefunden. Alle anderen Spuren muss er ignorieren.

11-10-23_021.jpg
Jetzt hat er den passenden Geruch gefunden und arbeitet sich an den Trail heran.

11-10-23_031.jpg
Whizzard zeigt den Trail durch Sitzen an.

11-10-23_033.jpg
Jetzt darf Whizzard im Geschirr dem Trail folgen.

11-10-23_034.jpg
Er läuft absolut sicher...

11-10-23_032.jpg
Rüdiger wird einfach mit gezogen.

11-10-23_029.jpg
Irgendwo hier ist die Person versteckt.

11-10-23_030.jpg
Whizzard hat die im Gebüsch versteckte Person gefunden.

11-10-23_027.jpg
Zur Belohnung wird ausgiebig gespielt.

11-10-23_028.jpg
Der Ball ist für Whizzard das Größte!

11-10-23_045.jpg
:-)


11-10-23_007.jpg
Am Start eines 48 Stunden alten Trails an einem Stausee warten alle gespannt darauf, dass die Hunde den Trail auf einer großen Wiese finden.

11-10-23_005.jpg
Bernhard mit seinem Weimaraner bei der Arbeit.

11-10-23_004.jpg
Ansgar und Pepsi haben den Trail mit Bernhard zusammen ausgearbeitet.

11-10-23_003.jpg
Unterwegs erklärt Tom was mit dem Geruch passiert. Heinz aus Österreich war zum ersten Mal bei einem unserer Seminare dabei und hört gespannt zu.

11-10-23_012.jpg
Sicher auf dem Trail

11-10-23_002.jpg
Es ging hinunter zum Stausee. Durch das Wasser ist hier im Laufe der 48 Stunden ein großer Geruchspool entstanden.

11-10-23_001.jpg
Der Hund zeigt, dass der Geruch auf dem Wasser liegt

11-10-23_013.jpg
Bernhard kämpft mit Gestrüpp und Leine. Mittlerweile hat er seine Mütze im Gebüsch verloren. Aber da sein Hund ihm zeigt, dass der Geruch nicht auf dem Weg liegt, sondern im Gebüsch in der Nähe des Wassers muss er seinem Hund folgen :-)

11-10-23_011.jpg
Kurze Zeit später ist Bernhard erlöst, sein Hund hat Rüdiger gefunden.

11-10-23_010.jpg
Thomas mit seinem Hund am Start

11-10-23_017.jpg
Auch dieser Trail hatte seine Schwierigkeiten und viele Abrisse.

11-10-23_008.jpg
Hier sind die beiden sicher auf dem Trail.

11-10-23_009.jpg
Thomas und Tom mit seinem Hannoverschen Schweißhund haben den Trail zusammen ausgearbeitet.

11-10-23_065.jpgImmer wieder wurde getestet wo der Geruch liegen müsste um zu schauen wo man den Hund am besten ansetzt. 

11-10-23_014.jpg
Auch sein Hund ist sich sicher. Die beiden Teams sind haben die Schwierigkeiten gut gemeistert und sind sicher beim Runner angekommen.



11-10-23_061.jpg
Dieter und seine Weimaranerhündin Luna bei der Arbeit.

11-10-23_059.jpg
Und nach getaner Arbeit bei der Mittagspause ;-)

11-10-23_047.jpg
Der Bayrische Gebirgsschweißhund Beppo, ebenfalls ein Polizeihund, durfte dieses Mal nur zuschauen.

11-10-23_006.jpg
Kyle, ein echter schottischer Bordercollie - er hat sein ehemaliges Herrechen Tom sofort wieder erkannt und ausgiebig mit ihm gekuschelt. Kyle arbeitet mit Marion in der Flächensuche bei den Johannitern in Oberberg. Wir haben ihn vor zwei Jahren als Junghund bei Tom in Schottland abgeholt.

11-10-23_063.jpg
Silke und ihre Magyar Vizsla Hündin auf dem Trail. Die beiden machen demnächst ihre erste Prüfung beim Deutschen Roten Kreuz - wir drücken ganz fest die Daumen.


Neben den vielen Trails die wir gearbeitet haben wurde die Trailanzeige bei den Junghunden gefestigt. Diejenigen, die bisher noch keine Anzeige des Trails trainiert haben, haben unter Toms Anleitung die ersten Trainingsschritte gemacht.

11-10-23_057.jpg
Das erste "Hunting for Trail" für die beiden hat super gut geklappt.

11-10-23_058.jpg
Auch bei den beiden kein Problem. Man sieht deutlich, dass der Hund den Geruch in der Nase hat. Gleich beim ersten Versuch hat er den Trail durch Verbellen angezeigt.

11-10-23_015.jpg
Edi und Zaja bei der Vorbereitung. Zaja "guckt" schon mal wen sie gleich suchen soll.

11-10-23_016.jpg
Edi erklärt wie sie vorgehen will.

11-10-23_020.jpg
Zaja zeigt eindeutig, dass sie den Geruch gefunden hat.

11-10-23_048.jpg
Uta und ihr Nachwuchsrüde

11-10-23_049.jpg
Ihr Bloodhound mach eine Trailanzeige durch Sitzen



Leider ging das Seminar mal wieder viel zu schnell vorbei. Wir konnten wieder irre viel lernen und freuen uns jetzt schon auf den nächsten Besuch von Tom bei uns.

11-10-23_042.jpg
Whizzard

Joomla templates by a4joomla