head1.jpghead3.jpghead5.jpghead6.jpghead8.jpghead9.jpg

Training in Drespe September 2013

 

Wir waren mal wieder zu einem gemeinsamen Training in Drespe bei Marion. Sie hat ganz viele tolle Trails für uns vorbereitet. Whizzard durfte einen 40 Stunden alten Trail suchen, der von einem Reiter gelegt wurde.

Mit Raven habe ich viel Geruchsdifferenzierung gearbeitet. Seit ein paar Wochen arbeite ich mit ihr die ersten Trails. Es ist super spannend zu sehen wie anders Raven durch den anderen Aufbau arbeitet. Sie ist super konzentriert und ihr war vom ersten Trail an klar, dass sie dem vorgegebenen Geruch bis zur Person folgen soll. Anders aufgebaute Hunde arbeiten häufig eine Kombination aus Individualgeruch und Fußspuren - Raven "guckt" gar nicht nach den Fußspuren.

Raven bilde ich so aus, dass sie sowohl frei (natürlich nur wo es gefahrlos möglich ist) als auch an der Leine arbeiten kann. Ich finde es im Wald einfach praktischer den Hund frei arbeiten zu lassen ohne dass man dauernd mit der Leine irgendwo hängen bleibt. Außerdem kann Raven so noch viel besser nah am Geruch arbeiten und ich störe sie dabei nicht. Durch den Aufbau über die Geruchsdifferenzierung hat sie gelernt, dass wir zusammen arbeiten und sie ohne mich nicht zum Erfolg kommt. Deshalb wartet sie unterwegs immer wieder, wenn ich mit ihrem Tempo nicht mitkomme.


Gestern haben wir einen kleinen Trail durch das Dorf Drespe gearbeitet. Dort gab es viel Ablenkung durch spielende Kinder und Katzen. Die haben Raven gar nicht interessiert und das obwohl sie sowohl Katzen als auch Kinder abgöttisch liebt :-)

Fertig machen zum Start

Jetzt zeig schon, wen soll ich suchen?

Raven sucht ganz gründlich am Wegesrand nach dem vorgegebenen Geruch

Katzen am Wegesrand interessieren sie dabei nicht

Sie hat den Geruch gefunden und setzt sich

umgeschnallt auf das Geschirr geht es dann weiter auf den Trail

Los geht´s

die zweite Katze...

Auf dem Trail

Kreuzung sauber ausgearbeitet

Person gefunden

Spiel zur Belohnung

Joomla templates by a4joomla