head1.jpghead3.jpghead5.jpghead6.jpghead8.jpghead9.jpg

Juni 2010

Im Juni haben wir uns in Fitzen (in der Nähe von Hamburg) zu einem Spaziergang mit Anja und der Tochter von Merlin, Nala, getroffen. Nala arbeitet ebenfalls in einer Rettungshundestaffel und meistert ihre Aufgabe sehr gut.

Dazu kam auch noch Anja mit ihrem Falko, ebenfalls Verwandtschaft von Merlin und schon mehrfach geprüfter Rettungshund.

Leider war das Wetter nicht so toll, dementsprechend sind die Bilder nicht ganz so gut.

Aber von einem gemeinsamen Spaziergang hat uns das natürlich nicht abgehalten.

10-06-14_001.jpg
Merlin hat sich erst mal einen Stock gesucht und damit vor den anderen ein bischen angegeben.

10-06-14_027.jpg
Merlin und seine Tochter Nala, sie hat erst mal ganz nett "guten Tag" gesagt und tat als ob sie kein Wässerchen trüben könnte.

10-06-14_028.jpg
Ganz unauffällig an den Stock angepierscht :-)

10-06-14_029.jpg
Geschafft, Merlin hat es anscheinend nicht bemerkt :-)

10-06-14_032.jpg
Uups, er hat´s doch gesehen - "Iiieech wollte doch nicht an deinen Stock" :-)

10-06-14_002.jpg
Hier gibt´s doch so viele Stöckchen, ich wollte eh einen anderen...

10-06-14_016.jpg
Oh, oh ich werde beobachtet...

10-06-14_017.jpg
Wo war der Stock noch???

10-06-14_019.jpg
Jetzt aber nichts wie weg damit.

10-06-14_012.jpg
Hiiilfe, ich werde von Gaya verfolgt!!!

10-06-14_013.jpg
Zu zweit ist unfair!

10-06-14_018.jpg
Oh nein, Stock verloren...

10-06-14_024.jpg
Na ja, dann spielen wir eben ohne Stock Nachlaufen.

10-06-14_007.jpg
Fang mich doch!

10-06-14_009.jpg
Uups, Falko spielt ja auch mit.

10-06-14_011.jpg
Schnell einen Harken schlagen, dann habe ich den schon mal abgehängt.

10-06-14_008.jpg
Yipiee!

10-06-14_014.jpg
Mist, auf einem Hügel, hinter mir Gestrüpp. Da hilft nur in die Nase zwicken und schnell vorbei rennen.

10-06-14_022.jpg
Hey, am Geschirr festhalten gilt nicht

10-06-14_033.jpg
Und auf geht´s zur nächsten Runde.

10-06-14_030.jpg
Iihh, Frauchen guck mal, Merlin frisst Gras??

10-06-14_031.jpg
Zu schmecken scheint es aber nicht, so wie er das Gesicht verzieht.

Die Hunde hätten sicher noch stundenlang so weiter toben können.
Nach dem Spaziergang haben wir uns noch in einem Restaurant zusammen gesetzt um gemütlich einen Kaffee zu trinken.
Das Restaurant sah von außen ganz gemütlich aus, als wir drinnen waren war es allerdings alles ein bisschen merkwürdig.
Die Bedienung hat uns komisch angeguckt, als wir uns setzen und einen Kaffee trinken wollten. Wir hatten den Eindruck, dass man es in Fitzen (übrigens ein ganz niedliches verträumtes Dorf, in dem die Dorfhunde noch mitten auf der Straße schlafen) nicht kennt, dass mitten in der Woche fremde Leute auftauchen und plötzlich einen Kaffee trinken wollen. Das war irgendwie eine komische Atmosphäre die man sicherlich nicht alle Tage erlebt :-)

Wir haben und noch ganz viel über Rettungshundearbeit, die verschiedenen Staffeln und Organisationen und natürlich über unsere und andere Hunde unterhalten.

Anjas Nala hat übrigens gründlich gelernt, dass Menschen, die sich in einem Gebüsch "verstecken" immer verbellt werden müssen weil sie Nalas Lieblingsspielzeug dabei haben.
Das führt schon mal dazu, dass Nala bei den gemeinsamen Schwimmausflügen aus dem Wasser steigt weil sie Personen im Grünzeug entdeckt und diese fleißig verbellt bis Anja endlich hinterher kommt :-)
Anja muss sich dann tausend mal entschuldigen und erklären, dass Nala in der Ausbilung zum Rettungshund ist und erst lernen muss, dass nicht jeder Mensch der im Grünen sitzt auch verbellt werden muss.

Diese Zeit kennen glaube ich alle Rettungshundeführer, bei Merlin waren es damal die Pilzsucher, die er mir ganz stolz gezeigt hat :-)

Ende August bin ich wieder in der Nähe von Hamburg, ich hoffe wir finden einen Termin um den schönen Nachmittag zu wiederholen.

Joomla templates by a4joomla