head1.jpghead3.jpghead5.jpghead6.jpghead8.jpghead9.jpg

25.05.18

 

Ich bin leider nicht früher dazu gekommen die Bilder aus dem Vinschgau einzustellen.

Wir waren ganz viel wandern. Eine Wanderung haben wir gemeinsam mit Christine und Karin und ihren Rudeln zum St. Martin gemacht.

Außerdem habe ich mit unserem Rudel habe noch verschiedene Wanderungen gemacht, unter anderem ins Schlandrauntal

Khaleesi glaubt sie ist eine Bergziege. Sie klettert überall rauf und runter und ist dabei 100prozentig trittsicher. Sie macht grundsätzlich die fünffache Strecke der Schäferhunde.

Auf einer der Wanderungen hat sie auf 1700 Metern Höhe in einem reinen Nadelwald Trüffel gefunden. Und das obwohl es dort eigentlich keine geben sollte. Trüffel wachsen erstens nicht in der Höhe und zweitens in Laub- und nicht in Nadelwäldern....

Auch der Zufrittsee durfte natürlich nicht fehlen. Oben lag noch ganz viel Schnee, ich bin bis zur Hüfte eingesunken - weit bin ich also nicht gekommen. Die einzige, die vernünftig auf dem Schnee laufen konnte war Khaleesi. Sie hat sich einen Spaß daraus gemacht Skye zu ärgern und hat sie immer wieder zum fangen Spielen aufgefordert. Khaleesi ist dann über den Schnee geflitzt und Skye hat sich versucht durch zu kämpfen.  :-)

 

 

13.04.18

Auch von Khaleesi gibt es Bilder von unseren Tagen auf Sylt.

 

28.02.18

Khaleesi ist eine super aufgeweckte Hündin. Mit ihrem Charme versteht sie es ihren lockigen Dickkopf fast überall durchzusezten.

Sie kommt bei jedem gut an, egal ob Mensch oder Tier und hat mit nichts und niemanden ein Problem.

 

Ihrem "Zwingernamen" Trüffeljägerin macht Khaleesi alle Ehre. Sie kann stundenlang arbeiten und freut sich über jede Trüffel, die sie findet. Letzte Woche waren wir im Trüffelurlaub in Frankreich. Bei einem gemeinsamen Spaziergang mit anderen (auch auf Trüffel ausgebildeten) Hunden hat sie an einem einzelnen Baum am Dorfrand Perigord-Trüffel gefunden und damit für ein sehr leckeres Abendessen für uns alle gesorgt :-)

Wir Menschen hatten zu dem Zeitpunkt schon längst die Hoffnung verloren noch Trüffel zu finden. Das letzt Jahr war in Frankreich zu trocken, so dass es fast keine Trüffel gab. Selbst auf den berühmten Trüffelmärkten gab es nur wenige Trüffel aus bewässerten Plantagen zu extrem hohen Preisen (aum die 1300 Euro/kg).

 

 

Joomla templates by a4joomla